Sehr gern gelesen.

Bernhard Schlink: Die Heimkehr, die Selb-Romane.

Martin Suter: Die dunkle Seite des Mondes, Small World.

Wolf Haas: Die Brenner-Krimis, Das Wetter vor 15 Jahren.

Patricia Highsmith: Die Ripley-Romane.

Siri Hustvedt: Was ich liebte.

Christian Kracht: Der gelbe Bleistift.

Franz Hohler: Der neue Berg.

Yann Martel: Schiffbruch mit Tiger.

Thomas Strittmatter: Raabe Baikal.

Mircea Eliade: Die drei Grazien.

Erik Fosnes Hansen: Choral am Ende der Reise.

Jeffrey Eugenides: Middlesex.

T.C. Boyle: America.

Ian McEwan: Abbitte.

Uwe Timm: Morenga, Der Schlangenbaum, Johannisnacht, Die Erfindung der Currywurst.

Margaret Mazzantini: Geh nicht fort.

Ulla Hahn: Das verborgene Wort.

Juli Zeh: Schilf.

Nicole Krauss: Die Geschichte der Liebe.

Haruki Murakami: Wilde Schafsjagd, Mister Aufziehvogel.

John Irving: Die wilde Geschichte vom Wassertrinker.

Judith Herrmann: Sommerhaus, später.

Zadie Smith: Zähne zeigen.

Andrea deCarlo: Wir drei.

F.C. Delius: Der Spaziergang von Rostock nach Syrakus.

Daniel Kehlmann: Ich und Kaminski, Die Vermessung der Welt, Mahlers Zeit.

2 Kommentare zu “Sehr gern gelesen.”

  1. Markus
    Januar 7th, 2011 14:10
    1

    Hi Hanna,

    da ich ein paar der Titel kannte, habe ich einige deiner Tipps bestellt bzw. bereits auch schon gelesen. Alles Volltreffer, wusste doch, dass ich mich blind auf deinen Literaturgeschmack verlassen kann! Vielen Dank für die Liste! Kleiner Tipp auch von mir, falls du noch nicht kennst: Moehringer, Tender Bar. Erstklassig.

    VG aus Freiburg
    Markus

  2. Hanna
    März 17th, 2011 19:57
    2

    Danke für den Tipp, Markus. Schon notiert. Lese übrigens gerade endlich „Die Korrekturen“…