Wandern in der Bremer Schweiz

Ab welchem Alter kann man mit Kindern wandern? Also so, dass man sie weder die Hälfte des Weges tragen müsste noch dass sie die ganze Zeit rummeckern, wann man endlich da sei…

Bei schönstem Herbstwetter sind wir deshalb mit unserem Siebenjährigen nach Bremen-Leuchtenburg gefahren und haben uns dort den von der Aktionsgemeinschaft Bremer Schweiz vorgeschlagenen wunderbaren Rundweg erwandert. Zwei Stunden waren wir gemütlich unterwegs. Der Startpunkt sah schon vielversprechend aus:



Wirklich schön ging es dann abwechslungsreich weiter durch Feld, Wald und Flur – über Apshaltwege und Trampelpfade, durch unterschiedlichste Wälder und  an Kühen vorbei.  Zweimal über das Flüsschen Aue (eben Rundweg). Highlight war ein Rückenschwimmer, der von der Brücke ins Nass hüpfte und den allein der Sohnemann bestimmen konnte (ja, das ist was Käferartiges).

Am Ende der Wanderung ließen wir uns in Bruns Garten nieder und aßen auf der Terasse Kuchen und Eis. Für Kinder gibt es einen großen Garten und einen kleinen Spielplatz . Wunderbar.
Das hat also schon mal gut geklappt. Der junge Herr war wirklich begeistert. Harz und Lüneburger Heide können kommen. Und dann nächstes Jahr der Schwarzwald…

Die Kommentarfunktion zu diesem Beitrag wurde deaktiviert.